Apple aktualisiert iMac-Lineup

apple_imac_header

Apple hat seinem iMac-Lineup heute ein Update spendiert und nutzte für diese eher überraschende Ankündigung kein eigenes Event, sondern verschickte lediglich eine Pressemitteilung. Kein Wunder, handelt es sich hier ja eher um ein kleineres Update, das „lediglich“ ein paar Verbesserungen unter der Haube mitbringt. Die wirklich große Änderung beim iMac gab es ja schließlich im letzten Jahr. Außerdem hatte Apple auch gerade erst ein eigenes Event für das neue iPhone-Lineup und die neuen iPads stehen dann schon im Oktober an, da kann man so ein marginales Update für den iMac auch schon mal in Form von einer kurzen Pressemitteilung bekannt geben.

Neue iMacs im Apple Online Store

Die neuen iMacs kommen jetzt mit der vierten Generation von Intel-Core-i-Prozessoren daher, sind mit einer neuen Grafikkarte ausgestattet und haben außerdem auch schnelleres WLAN an Bord. Wer Interesse an der neuen Generation hat, sollte mal im Apple Online Store oder bei beim Händler seines Vertrauens vorbeischauen, denn die neuen iMacs sind ab sofort erhältlich und können bestellt werden. Los geht es bei der kleinsten Version mit 21,5 Zoll und der niedrigsten Ausstattung für 1300 Euro und das Flaggschiff der Reihe mit dem 27 Zoll großen Display kostet 2000 Euro.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung