Apple hat „großartige“ Desktop-Macs für die Zukunft geplant

Apple iMac 5K von 2015

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und die Macs für den Desktop haben kein Upgrade gesehen. Dafür können wir 2017 mit „großartigen“ Macs rechnen.

Der iMac hat seit 434 Tagen kein Upgrade spendiert bekommen und beim Mac mini sind es sogar 795 Tage. Noch schlimmer sieht es beim Mac Pro aus, der seit 1097 Tagen nicht mehr aktualisiert wurde. Schaut man im Kaufguide von MacRumors, dann sieht man, dass das teilweise ungewöhnlich lange Abstände sind.

2016 war jedoch das Jahr der MacBooks, genau genommen des MacBook Pro. Apple hatte keine Pläne für neue Desktop-Macs. In einem Schreiben an die Mitarbeitet hat Tim Cook jetzt allerdings bestätigt, dass solche geplant sind und kommen werden. Wann ist unklar, vielleicht sehen wir sie schon auf einem Event im Frühjahr 2017.

Das Schreiben von Tim Cook wirft jedoch auf die Frage auf, was man mit Desktop-Macs meint. Angesprochen wird nur der iMac 5K. Man könnte das so interpretieren, dass die Pro- und mini-Reihe eingestellt wurde. Das sagt Tim Cook natürlich nicht direkt, aber ich stimme Marco Arment in diesem Fall zu.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.