Apple iPhone X-Nachfolger könnte eine bessere Akkulaufzeit haben

Apple Iphone X Test1

Der Nachfolger des Apple iPhone X könnte eine etwas bessere Akkulaufzeit haben, dafür sorgt angeblich ein Akku mit fast 300 mAh mehr.

Das Apple iPhone X besitzt einen Akku mit 2716 mAh. Genau genommen sind es zwei Akkus, die Apple im iPhone in einer L-Form verbaut hat. Die L-Form bleibt, doch die Akkukapazität könnte auf bis zu 3000 mAh ansteigen. Das klingt, in der Android-Welt, nach nicht besonders viel, macht beim iPhone aber einiges aus.

We think Apple (US) is developing a 1-cell L-shaped battery in collaboration with LGC (KR). If the new battery enters mass production on time, the 5.8” OLED iPhone model will come with a battery with larger capacity (2,900-3,000mAh with higher RFPCB ASP $2.1-2.4).

Ming-Chi Kuo, KGI Securities

Die Akkulaufzeit bei den iPhones hat sich in den letzten Jahren nicht wirklich stark verbessert, Apple hat die Akkus sogar manchmal kleiner werden lassen, lieferte aber die gleiche Akkulaufzeit. Das liegt daran, dass man Hardware und Software weiter optimiert und wenn man das mit iOS 12 und dem Apple A12 ebenfalls macht und dann noch ein neuer Chip für das Power-Management die zusätzlichen 300 mAh optimal kontrolliert, dann dürfte das einen ziemlich starken Einfluss haben.

Beim iPhone X gibt Apple eine zusätzliche Laufzeit von 2 Stunden im Vergleich zum iPhone 7 an, kommendes Jahr könnten das dann 4-5 zusätzliche Stunden sein. Das Thema ist jedenfalls extrem wichtig für die Nutzer und wäre auch für viele noch mal ein kleines Argument für den Kauf eines iPhone X-Nachfolgers.

Iphoen 2018 Akku

Quelle MacRumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.