Apple Maps Connect jetzt auch in Deutschland verfügbar

Hardware

Nachdem Apple Maps Connect im Oktober letzten Jahres in den USA startete, kann der Dienst ab sofort auch von Unternehmen in Deutschland genutzt werden.

Apple Maps Connect kann von lokalen Unternehmen dazu genutzt werden, um ihre Location-basierten Informationen in Apple Maps hinzuzufügen und später zu verwalten. Zur Lokalisierung von Geschäften und Co. nutzt Apples Kartendienst zwar seit jeher den Datenbestand von Yelp, allerdings möchte man die Daten über den eigenen Connect-Dienst weiter ausbauen und optimieren, indem man die Besitzer der Geschäfte mit ins Boot holt.

Ursprünglich startete Apple Maps Connect ausschließlich in den USA, jedoch erweiterte man den Einzugsbereich Anfang des Jahres um Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland und Singapur erweitern. Mit der jetzigen Ausbreitung wurde der Dienst auch in Frankreich, Kanada und eben in Deutschland gestartet.

Wer selbst ein lokales Geschäft betreibt und die Informationen darüber in Apple Maps hinterlegen möchte, muss einfach nur die entsprechende Apple-Webseite aufrufen. Nach dem Login lassen sich dann die entsprechenden Einträge hinterlegen und verwalten.

Apple Maps Connect aufrufen →

via iMore


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.