Apple Music soll runderneuert werden

Nach exklusiven Informationen von Bloomberg plant Apple den hauseigenen Musikstreaming-Dienst Apple Music noch in diesem Jahr grundlegend zu überarbeiten.

Zwar konnte Apple für seinen Musikstreaming-Dienst bereist über 13 Millionen Kunden an Land ziehen, dennoch musste man dafür auch viel Kritik einstecken. Zu unübersichtlich und zu kompliziert steht dabei vor allen anderen Kritikpunkten. Zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni soll nun die runderneuerte Version von Apple Music erstmals präsentiert werden. Der ganze Dienst soll sich dann intuitiver nutzen lassen und eine verbesserte Integration der Streaming- und Downloadmöglichkeiten erhalten. Auch soll der Radiodienst ausgebaut werden. Wie das alles im Detail aussehen wird, bleibt natürlich abzuwarten.

Der Schritt ist nur logisch, denn die Dienste-Sparte wächst bei Apple kräftig und soll auch zukünftig immer mehr Gewinne einfahren. Das klappt natürlich nur, wenn auch die digitalen Produkte zu überzeugen wissen und hier ist bei Apple Music bisher noch viel Luft nach oben.

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets