Apple patentiert „Reverse AirPlay“

Unterhaltung

Wer iOS-Geräte nutzt, der hat unter Umständen auch einen Apple TV in Betrieb, denn diese kleine Box ermöglicht das einfache und drahtlose Weiterreichen von Inhalten über AirPlay. Bisher klappt das nur vom iPhone oder iPad zum Apple TV. In Zukunft könnte das auch in die andere Richtung laufen, also vom Apple TV zu iOS-Geräten. Dies legt ein Patent nahe, welches Apple zugesprochen wurden.

iOS 8 bringt Peer-to-Peer AirPlay3. Juni 2014 JETZT LESEN →

Damit könnte man dann zum Beispiel einen Videostream auf dem Apple TV auch auf einem iOS-Gerät schauen und zwar exakt zeitlich synchronisiert. Der Apple TV gibt also nicht den Stream an sich weiter, sondern stellt iOS-Geräten die Meta-Daten der Inhalte zur Verfügung. Schaut man zum Beispiel in größerer Runde einen Film, können die Mitseher unabhängig voneinander auf ihren mobilen Geräten weiterschauen. Bei Toiletten- oder Raucherpausen spart man sich das Pausieren des Films.

Aber auch bei Lehrveranstaltungen, bei denen der Apple TV ein recht beliebtes Mittel ist, um Inhalte an Beamer und Co. weiterzureichen, kann man den gezeigten Inhalten so direkt auf seinem eigenen Gerät folgen, statt den Blick dauerhaft nach vorne zu richten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.