Apple: Details zur Roadmap für 2018 und 2019

Apple hat einiges für die zweite Jahreshälfte geplant, sitzt jedoch auch schon an der Roadmap für 2019. Ming-Chi Kuo nennt uns diesbezüglich ein paar Details.

Den meisten wird Ming-Chi Kuo mittlerweile ein Begriff sein, aber falls nicht: Kuo ist ein Analyst mit durchaus guten Quellen bei den Zulieferern von Apple. Er liegt oft richtig, hat jedoch keine internen Quellen bei Apple, sondern spekuliert gerne, in dem er genau beobachtet, was Apple bei den Zulieferern bestellt.

Seine Prognose ist meistens eine Mischung aus Analyse, basierend auf Quellen. Bei MacRumors konnte man seine aktuelle Prognose lesen und nennt folgende Highlights:

  • Im Herbst kommen drei iPhones, ein Nachfolger für das iPhone X, ein „iPhone X2 Plus“ mit 6,5 Zoll und ein 6,1 Zoll großes LCD-Modell.
  • Alle Modelle werden im September vorgestellt und erhältlich sein und das LCD-Modell soll mit einem Preis zwischen 600 und 700 Dollar mehr Nutzer zu einem Upgrade bewegen (das X war für viele zu teuer).
  • Allgemein ist Apple momentan sein härtester Konkurrent, denn es gilt nicht nur Wechsler zu mobilisieren, seit dem iPhone 6 upgraden auch immer weniger Menschen ihr iPhone und auch die muss man immer mehr überzeugen.
  • Kuo geht davon aus, dass Apple aber noch eine ganze Weile eine führende Position im Technologiebereich bleiben wird und vor allem beim Umsatz und Gewinn kommt keiner an das Unternehmen heran.
  • In der zweiten Jahreshälfte soll es neue iPads (Pro) mit Face ID geben, ein günstigeres MacBook (Air) und eine neue Apple Watch mit größerem Display.
  • Die Pläne für das 2019er iPhone-Lineup werden im September oder Oktober in die finale Phase gehen, doch Apple plant für alle Modelle „wichtige Innovationen“. Eine Triple-Kamera ist möglich, das wird Kuo dann aber bei den Zulieferern sehen.
  • Kuo geht ebenfalls davon aus, dass das LCD-Modell in diesem und im kommenden Jahr deutlich öfter als die OLED-Modelle über die Ladentheke gehen wird.
  • Der Handelskrieg zwischen den USA und China wird wohl keinen großen Einfluss auf Apple haben, das Unternehmen ist zu groß und zu wichtig (für beide Parteien).

Viele Details, die wir vereinzelt schon gehört haben. Vor allem die drei iPhone-Modelle im Herbst dürften so langsam aber sicher gesetzt sein. Ich bin hier in erster Linie auf den Preis des LCD-Modells gespannt. Mit Steuern gehe ich hier von 799 Euro aus (ich habe mich einfach mal am iPhone 8 in der Basis-Version orientiert).

Neben den genannten Herbst-Geräten werden sicher auch noch neue MacBooks der Pro-Reihe kommen. Worauf ich auch gespannt bin: Werden wir nur ein September-Event sehen, oder hat Apple vielleicht auch mal wieder ein Oktober-Event für die Macs und iPads geplant. Es kommt jedenfalls viel neue Hardware auf uns zu.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.