Apple veröffentlicht iOS 4.3

Einen Tag vor dem Release des iPad 2 in den USA hat Apple heute die finale Version von iOS 4.3 veröffentlicht, welche ab sofort für das iPad, iPhone 4 & 3GS und den iPod Touch der 3. und 4. Generation verfügbar ist. Mit iOS 4.3 endet also der Support für ältere Geräte wie das iPhone 3G oder den iPod Touch der zweiten und ersten Generation.

Zu den Neuerungen gehört neben der Möglichkeit das iPhone als einen persönlichen Hotspot einzurichten auch ein verbessertes AirPlay und ein überarbeiteter Safari Browser mit verbessertem Java Scribt. Außerdem wieder mit dabei: Im iPad kann man den Schalter an der Seite auch wieder so konfigurieren, dass er als Sperre für die Displayausrichtung genutzt werden kann, in iOS 4.2 wurde diese Funktion entfernt. Weitere Neuerungen gibt es in einer schönen Übersicht auf der Homepage von Apple.

Wie immer gilt auch bei dieser Firmware: Abwarten, wenn man auf einen Jailbreak angewiesen ist. Solltet ihr das nicht sein, dann auf in iTunes (neuste Version vorausgesetzt) und nach einer neuen Firmware suchen, das Update ist wie immer kostenlos. Als nächster Schritt steht dann vermutlich iOS 4.3.1 an, in dem man die Bugs entfernen wird, die die User jetzt erst im täglichen Gebrauch erkennen und in den kommenden Wochen wird es dann auch irgendwann eine Vorschau auf iOS 5.0 geben, welches dann im Sommer mit dem iPhone erscheinen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.