Apple verstößt laut ITC nicht gegen Motorolas WiFi-Patent

Wir erinnern uns kurz: Im letzten April hat ein Richter der Internationalen Handelskommision (ITC) festgestellt, dass Apple bei den eigenen Geräten ein WiFi-Patent von Motorola verletzt. Nun wurde dieses Urteil überprüft, wodurch das ITC dieses revidierte und auf Grund dessen kommuniziert, dass Apple besagtes Patent nicht verletzen würde.

Nach dem haushohen Sieg gegen Samsung ist dies natürlich ein weiterer kleiner Erfolgsschritt für Apple – trotzdem ist diese Angelegenheit noch nicht komplett beendet. Nach der Überprüfung wird der Fall zurück an den Richter gehen, der das ursprüngliche Urteil fällte. Eine endgültige Entscheidung wird für 2013 erwartet. Bis dahin heißt es Abwarten und gespannt darauf sein, wie sich die verschiedenen Patenstreitigkeiten bis dahin entwickeln werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones