Apple vs. Samsung: Apple will auch gegen Galaxy S3 und Galaxy Note vorgehen

Nachdem das erste Gerichtsverfahren zwischen Apple und Samsung Ende der letzten Woche (zumindest vorläufig) beendet wurde, geht es spätestens im nächsten Sommer mit dem nächsten Verfahren weiter. Bestandteil dessen war bislang hauptsächlich das Galaxy Nexus, jedoch hat Apple die Klage am letzten Freitag geändert und das Galaxy S3 und das Galaxy Note in die Beschwerde aufgenommen.

Apples Aussage nach würden diese beiden Geräte ebenfalls mehrere Utility-Patente verletzten. Dabei handelt es sich um acht Patente: vier davon waren bereits Bestandteil des letzten Verfahrens und die anderen vier sind neue Bestandteile. Dabei handelt es sich um die Patente ‚647 (Verarbeitung und Ausgabe von Eingabedaten), ‚721 (Slide-To-Unlock), ‚172 (Wortvervollständigung) und ‚604 (Universelle Suche, unter anderem im Zusammenhang mit Siri).

Hier noch ein Zitat aus der eingereichten Klage gegen Samsung, welches man auf AppleInsider nachlesen kann:

These infringing Samsung products include the at least 21 new smartphones, media players, and tablets that Samsung has released beginning in August 2011 and continuing through August 2012. Specifically, Samsung has imported into, offered for sale, or sold in the United States at least the following products, each of which infringes Apple’s patent rights: the Galaxy S III, Galaxy S III – Verizon, Galaxy Note, Galaxy S II Skyrocket, Galaxy S II Epic 4G Touch, Galaxy S II, Galaxy S II – T-Mobile, Galaxy S II – AT&T, Galaxy Nexus, Illusion, Captivate Glide, Exhibit II 4G, Stratosphere, Transform Ultra, Admire, Conquer 4G, and Dart smartphones, the Galaxy Player 4.0 and Galaxy Player 5.0 media players, and the Galaxy Note 10.1, Galaxy Tab 7.0 Plus and Galaxy Tab 8.9 tablets.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.