Apple vs. Samsung: Samsung-Aktie verliert zwölf Milliarden Dollar und Googles Stellungnahme

Apple vs. Samsung steht mal wieder auf dem Plan. Über das schmerzliche Urteil gegen Samsung haben wir bereits am Wochenende berichtet und auch die Stellungnahmen der beteiligten Unternehmen konnten wir uns bereits anschauen. Das US-Urteil, bei dem Samsung zu knapp 1,05 Milliarden Dollar Strafe verurteilt wurde, hätte der Konzern im Grunde „locker“ wegstecken können, deutlich härter dürfte das Unternehmen nun der Kursverlust an der Börse treffen.

Die Aktie verlor am Montag am Aktienmarkt in Seoul knapp sieben Prozent an Wert, was ungefähr einem Minus von satten zwölf Milliarden Dollar entspricht. Zum Glück ist dieser Verlust (noch?) nicht zwingend dauerhaft, denn die Aktie könnte natürlich genau so schnell wieder steigen.

Rückendeckung kann Samsung derzeit sicher gebrauchen, von Google kommt diese aber schon mal nicht. In einem Statement zum Urteil stellt Google nämlich klar, dass ein Großteil der verhandelten Punkte nichts mit dem Android-System als solches zu tun haben. Sie beruhen also eher auf Samsungs Hardware und Anpassungen am System. TouchWiz und Co. sind somit die Übeltäter.

The court of appeals will review both infringement and the validity of the patent claims. Most of these don’t relate to the core Android operating system, and several are being re-examined by the US Patent Office. The mobile industry is moving fast and all players — including newcomers — are building upon ideas that have been around for decades. We work with our partners to give consumers innovative and affordable products, and we don’t want anything to limit that.

Zwei Punkte besorgen Google aber dennoch, denn die auch verhandelten Patente zum Thema Multitouch und Zoomen per Doppel-Tap kommen auch beim Stock-Android zum Einsatz. Hier wird man also abwarten müssen, wie das Thema weiter läuft.

Quelle welt theverge Bild CC BY 3.0  VistaICO

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.