Apple: Werbung im US-App-Store startet am 05. Oktober

Apple gibt den Start der Search Ads offiziell bekannt. Los geht es am 05. Oktober, vorerst nur im amerikanischen App Store und für iPad und iPhone. Einen weiteren Zeitplan gibt es bislang nicht.

Jim Dalrymple von The Loop hatte uns schon kurz vor der WWDC über Neuigkeiten im App Store informiert. Damals war auch schon die Rede von der Möglichkeit für Entwickler, ihre App an prominenter Stelle im App Store zu bewerben. Ähnliches kennt man bereits von Googles Android-Plattform.

Nun gibt Apple offiziell den Startschuss für die Werbung und nennt einen Termin, und zwar den 05. Oktober. Für App-Entwickler bedeutet dass, sie können sich nun für eine Kampagne bewerben.

Screen: Apple

Screen: Apple

Apple betont, dass die Werbung in Bannerform jedoch nur in den Suchergebnissen auftaucht und auch nur eine im oberen Bereich. Hintergrund ist, dass laut Apple zwei Dritteln aller App-Downloads eine spezifische Suche vorausgeht. Andere Bereiche des App Stores bleiben weiterhin werbefrei. Sie wird außerdem mit einem kleinen Ad-Button versehen sein. Drückt der Nutzer darauf, will Apple darüber informieren, warum man diese Werbung zu Gesicht bekommt.

Klickt man eine Werbung nicht an, wird man diesen einen spezifischen Banner nicht ein zweites Mal zu Gesicht bekommen. Wie gesagt, der Werbeplatz wird in Form einer Auktion an die Entwickler vergeben. Es darf jedoch ausschließlich für iOS-Apps geworben werden.

Ein Targeting findet statt nach Alter, Geschlecht, Gerätetyp, Standort, Uhrzeit und Wochentag. Auch Accountinformationen und das eigene Downloadverhalten sollen berücksichtigt werden.

Als Nutzer bleibt einem die Möglichkeit dass Ad-Tracking zu deaktivieren:

Einstellungen-Datenschutz-Werbung-Kein Ad-Tracking

Und standortbasierte Werbung zu unterbinden:

Einstellungen-Datenschutz-Ortungsdienste-Systemdienste-Ortsabhängige Apple Ads

Quelle Apple via Heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte

simply Herbst-Special: 10 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro in News

Nissan zeigt Konzeptauto „für eine neue Ära“ in Mobilität

Sony Xperia 1 Professional Edition vorgestellt in Smartphones

Netflix: Das sind die November-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Huawei: Rekord von 2018 bereits geknackt in Marktgeschehen

Google Assistant: Neue Stimme landet in Deutschland in News

Freenet Mobile: Kein Anschlusspreis für LTE-Tarife in Tarife

Click to Pay: Mastercard, Visa, American Express und Discover starten Online-Bezahldienst in Fintech

Xiaomi: Neues Smartphone entdeckt in Smartphones