Archos Core 57S soll mit 18:9-Display für unter 100 Euro erscheinen

Archos Core 57s

Die französische Marke Archos scheint zum MWC 2018 die Präsentation eines besonders günstigen Einsteiger-Smartphones mit 18:9-Display zu planen. Trotz des Displays im neumodischen Format soll das Archos Core 57S nur 99,95 Euro kosten.

Archos adaptiert beim bereits vor seiner Vorstellung geleakten Archos Core 57S das bislang vor allem von Oberklasse-Geräten bekannte 18:9-Display und versucht sich damit von der Konkurrenz abzusetzen. Auf einer Diagonalen von 5,7 Zoll bietet das Einsteiger-Modell eine Auflösung von 1.440 x 720 Pixeln, was zwar nicht sonderlich scharf, bei diesem Preis aber auch zu erwarten war.

Schwache Performance zu erwarten

Angetrieben von einem Spreadtrum SC9832A Quad-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher verspricht das Archos Core 57S keine besonders gute Leistung, der 16 GB große interne Speicher kann aber immerhin per microSD-Karte erweitert werden. Hinzu kommen noch zwei Kameras mit 8 und 2 Megapixeln, ein 2.500 mAh starker Akku und Android in der bereits ziemlich alten Version 7.0 Nougat.

Wäre nicht zu erwarten, dass das mit 176 Gramm ziemlich schwere und mit 9,1 zudem eher dicke Archos Core 57S eine sehr schwache Performance besitzen würde, wäre es in der Einsteiger-Klasse für 99,95 Euro sicherlich einen Blick wert. So scheint man im Fall der UVP allerdings zu viel zu zahlen, wobei wir natürlich erst einmal die Bestätigung der geleakten Informationen abwarten sollten. Eine solche werden wir voraussichtlich im Rahmen des MWC 2018 erhalten.

Quelle: WinFuture

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.