Asus ZenBook 13, 14 & 15: Neue Modelle mit Nano-Edge-Display vorgestellt

Asus Zenbook Ux333fn Ifa2018

Asus hat im Rahmen der IFA 2018 neue Notebooks der ZenBook-Reihe präsentiert. Unter den Neuvorstellungen finden sich unter anderem das ZenBook 13 (UX333FN), ZenBook 14 (UX433FN) sowie das ZenBook 15 (UX533FD), die vor allem mit einem besonders randlosen Display beeindrucken.

Die neuen ZenBooks von Asus haben einiges gemeinsam. Alle drei Modelle basieren auf den neuen Nano-Edge-Displays, die mit besonders wenig Displayrahmen auskommen. Ganze 95 Prozent Display-to-Body-Ratio bietet das 13 große ZenBook 13 (UX333FN), die mit einem 14- bzw. 15,6-Zoll-Display ausgestatteten und ZenBook 14 (UX433FN) und ZenBook 15 (UX533FD) bringen es immerhin noch auf 92 Prozent. Dabei basieren alle Displays auf der IPS-Technologie, decken des NTSC-Farbraum zu 100 Prozent ab und lösen standardmäßig mit FullHD auf.

Lediglich das größte der drei Modelle, das Asus ZenBook 15 (UX533FD), wird es auch in einer Variante mit UHD-Auflösung zu kaufen geben. Grund dafür ist vermutlich, dass hier die neuen Intel Whiskey Lake-Prozessoren von einer Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q GPU unterstützt werden. Zwar haben auch die anderen beiden Versionen eine dedizierte Grafikeinheit verbaut, dabei handelt es sich aber „nur“ um eine Nvidia GeForce MX 150.

Starke Ausstattung, geringes Gewicht

Zur weiteren Ausstattung der neuen ZenBooks von Asus zählen bis zu 16 GB Arbeitsspeicher, maximal 1 TB PCIe-SSD-Speicher und eine starke Laufzeit von 14 bzw. 16 (15-Zoll) Stunden. Dennoch sind die Notebooks mit einem Minimalgewicht von 1,09 respektive 1,59 Kilogramm (15-Zoll) in der Variante mit einem Anti-Glare-Display erstaunlich leicht.

Als Highlight der neuen Modelle bezeichnet Asus den in das Touchpad integrierten Ziffernblock. Dieser kann bei den 13- und 14-Zoll-Versionen auf Wunsch aktiviert werden und wird daraufhin mit LEDs auf dem Touchpad dargestellt. Das ZenBook 15 (UX533FD) verzichtet auf diese Funktion und hat einen eigenen Ziffernblock in der Tastatur verbaut.

Erfreulich ist an den neuen ZenBooks von Asus dann noch, dass ausreichend Anschlüsse verbaut sind. So finden sich rund um das Gehäuse 1x USB 3.1 Gen2 Typ C, 1x USB 3.1 Gen2 Typ A, 1x USB 2.0 Typ A, 1x HDMI, 1x microSD-Kartenleser sowie eine Klinkenbuchse. Das größere ZenBook 15 (UX533FD) hat anstelle des USB 2.0-Ports noch einen USB 3.1 Gen1 Typ A-Anschluss verbaut und setzt auf einen vollwertigen SD-Kartenleser.

In Q4/2018 ab 1.099 Euro erhältlich

Das neue Asus ZenBook 13 (UX333FN), ZenBook 14 (UX433FN) und ZenBook 15 (UX533FD) werden voraussichtlich im Laufe des vierten Quartals in Deutschland erscheinen. Die beiden kleineren Modelle sollen preislich bei 1.099 Euro beginnen, für das 15,6-Zoll-Modell müssen mindestens 1.399 Euro gezahlt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.