Audio-Streaming wächst weiter

Audio-Streaming wächst weiter und das mehr denn je. Sieben von zehn Internetnutzern (72 Prozent) hören aktuell zumindest hin und wieder Musik per Streaming.

Im Vorjahr waren es noch 69 Prozent der Internetnutzer in Deutschland, die online Musik gestreamt haben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom.

Demnach setzt mehr als die Hälfte (55 Prozent) auf Musik-Streaming-Dienste wie z. B. Spotify, Deezer oder Apple Music. Ähnlich viele (53 Prozent) streamen Musikvideos über Plattformen wie YouTube oder Vimeo. Zudem hört jeder dritte Internetnutzer (33 Prozent) sein Radioprogramm per Stream.

Auch interessant: Nur noch zwei von fünf Internetnutzern (38 Prozent) laden Musikdateien dauerhaft auf ihre Endgeräte herunter.

Musiktitel dominieren das Audio-Streaming

Musiktitel sind mit weitem Abstand die beliebtesten Inhalte auf Streaming-Plattformen. Nahezu alle Streaming-Nutzer (98 Prozent) hören auf diese Weise Musik. Jeder Fünfte (21 Prozent) hört zudem Podcasts, 14 Prozent auch Hörspiele oder Hörbücher.

Zwei Drittel der Nutzer (65 Prozent) streamen täglich Inhalte. Darin enthalten sind 26 Prozent, die sogar mehrfach täglich bzw. dauerhaft per Stream hören. Weitere 15 Prozent tun dies mehrmals pro Woche.

Unterm Strich liefern die Ergebnisse wenig Überraschungen. Mir persönlich reicht im Bereich Audio-Streaming  eine Kombination aus Amazon Music, Podcasts (Direkt und via Spotify Free) sowie Soundcloud (für längere Mixe). Wie schaut es bei euch aus?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.