Ausgepackt und angetestet – Das HTC Tattoo Android-Smartphone

Alleinstellungsmerkmale und daran gebundene Kaufentscheidungen variieren ja bekanntlich von Käufer zu Käufer. Schnelles Internet, hohe Akkulaufzeiten, oder eben wie in diesem Fall farbige Cover, überzeugen das jeweilige Klientel sehr schnell vom Kauf eines Smartphones.

Im Fall einer Frau kann es durchaus neben dem bunten Cover auch der schnuckelige kleine Androide auf der Rückseite des Smartphones sein, im heutigen Fall der des HTC Tattoo. Gekauft für einen €uro bei der Vertragsverlängerung habe ich euch mal ein kleines Unboxing- und Handling-Video gemacht.

Das HTC Tattoo liegt sehr elegant in der Hand, ist recht leicht, wirkt aber nicht wie es die Werbung vermuten lässt „billig„. Ein „With Google“-Phone der Extra-Klasse ist es sicher nicht, aber wie gesagt, jedem Tierchen sein Plaisirchen. Mit folgenden Daten kann das HTC Tattoo aufwarten:

  • Android 1.6
  • Abmessungen 106 x 55,2 x 14 mm
  • Gewicht: 113 g
  • HSDPA
  • 2,8 Zoll kapazitiver Touchscreen
  • GPS
  • Bluetooth
  • WLAN 802.11 b/g
  • 3,5 mm Klinke-Anschluss
  • HTC ExtUSB
  • 3,2MP Kamera
  • microSD Kartenslot (eine 2GB Karte ist im Lieferumfang enthalten)
  • frei gestaltbare Cover (via Tattoomyhtc.com)

Beim Auspacken und dem ersten Betrieb fielen 2 Sachen auf. Zum einen das sehr angenehme Handgefühl, zum enderen ein relativ flottes OS mit HTC Sense. Das einzig nicht so positive ist der resistive Touchscreen, der sich erst nach einiger Gewöhnung richtig präzise bedienen lässt. Sehr gut dagegen die Ausstattung des Android OS und der Sense-Oberfläche, mit vielen Funktionen und Widgets von Haus aus. Auch die Kamera macht recht scharfe Bilder und der Klang des MP3-Players ist auch ordentlich.

Fazit

Alles in allem ein schickes Gerät, welches sicherlich auf eine ganz bestimmte Zielgruppe ausgelegt ist. Zum Preis von einem €uro, kann man bei einer Vertragsverlängerung sicherlich nicht viel falsch machen. Amazon bietet das Gerät zum Preis von derzeit 241 €uronen feil, was meiner Meinung nach dieses Gerät durchaus wert ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.