AVM FRITZ!Box 6890 LTE erhält Update auf FRITZ!OS 6.84

Fritz!box 7590, 6590 Und 6890 Lte

Die AVM FRITZ!Box 6890 LTE erhält derzeit das Update auf FRITZ!OS 6.84. Die Aktualisierung bringt verschiedene Fehlerbehebungen mit.

Wie AVM aktuell mitteilt, steht mittlerweile FRITZ!OS 6.84 für die FRITZ!Box 6890 LTE zum Download bereit. Das 36940 KB große Update wird wie üblich auch bei diesem Modell in mehreren Wellen verteilt, falls es euch noch nicht sofort angeboten wird, ist dies also vollkommen normal.

Ihr könnt das finale Update auch manuell installieren, dafür stellt AVM für die 6890 LTE das Firmware-File auf seinen Servern zum Download bereit. Bitte exportiert eure Einstellungen vor dem Update, denn man weiß ja nie, ob etwas schief läuft.

Der Fokus von FRITZ!OS 6.84 liegt in diesem Fall auf drei Punkten. So gibt es eine neue Mobilfunk-Modem-Software, eine neue DSL-Modem-Software und die Korrektur für WLAN/WPA2 KRACK-Lücke. Weitere Details könnt ihr dem nachfolgenden Changelog entnehmen.

Neu in FRITZ!OS 6.84 für die FRITZ!Box 6890 LTE (Klicken zum Anzeigen)

LTE

  • Verbesserung: Neue Mobilfunk-Modem-Software mit diversen Änderungen
  • Behoben: Keine Aushandlung von Carrier Aggregation mit Nokia EnodeB
  • Behoben: Nach Reestablishment konnte u.U. ein Modemabsturz eintreten
  • Behoben: Falsche Empfangsparameter für zweite Zelle im CA-Fall ermittelt
  • Behoben: LTE-Übersicht blieb im 3G-Modus nach Wechsel 4G->3G->4G
  • Behoben: LED-Zustand „nicht_verbunden“ bei LTE initial nicht signalisiert
  • Behoben: Bei Timeout auf Netzanfrage konnte u.U. ein Modemabsturz eintreten
  • Behoben: Behebung eines Fehlers in der Modem-Firmware, der zu sporadischen Abbrüchen der Mobilfunkverbindung führte
  • Verbessert: Erkennung von Fehlerzuständen verbessert

DSL

  • Verbesserung: Neue DSL-Modem-Software mit diversen Änderungen
  • Behoben: Sporadische Trennungen von Verbindungen über PVCs mit CBR-Konfiguration
  • Behoben: Behebung von potentiellen Absturzursachen in DSL-Modem-Software
  • Behoben: Verklemmung bei ADSL-Sync in bestimmten Konstellationen

Internet

  • Behoben: Internetassistent für Länder ohne vorkonfigurierte Provider korrigiert
  • Behoben: Sporadisch auftretende Aussetzer beim Streaming behoben (in Dualstack-Konfigurationen)
  • Behoben: Korrektur für das Anlagen eines Public Subnets
  • Behoben: Fehler bei Auflistung der Anbieterprofile für Land Niederlande
  • Behoben: Unerwartetes Konfigurationsresultat bei Deaktivierung der Fallback-Option
  • Behoben: Korrektur der fehlenden Anzeige der Kindersicherung, wenn nur LTE eingerichtet

WLAN

  • Verbesserung: Sicherheit von WPA2 im Repeater-Mode (KRACK)

USB

  • Behoben: Stabilität bei Nutzung des USB-Fernanschlusses verbessert
  • Behoben: Im Fehlerzustand befindliche USB 3.0-Festplatte konnte ein Update der Modem-Software blockieren
  • Behoben: Träge anlaufende USB-Festplatten wurden nach Neustart der FRITZ!Box u.U. nicht erkannt

System

  • Behoben: Scrollen in Mobiler Ansicht der Benutzeroberfläche fehlerhaft
  • Verbesserung: Systemstabilität verbessert

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.