Backup and Sync: Datensicherung per Google Drive wird einfacher

Google hat eine Neuerung für den Desktop-Client des eigenen Cloud-Dienstes Google Drive angekündigt. „Backup and Sync“ soll die automatische Datensicherung zukünftig vereinfachen und wird am 28. Juni erscheinen.

Wollte man bislang gleich mehrere Ordner dauerhaft mit dem eigenen Google Drive-Speicher synchronisiert halten, war die Einrichtung nicht ganz so einfach. Ändern soll sich das nun jedoch ab dem 28. Juni mit dem Release der neuen Funktion „Backup and Sync“. Diese wird in den Desktop-Client von Google Drive integriert und richtet sich primär an Privatanwender.

Mit „Backup and Sync“ wird das Sichern von mehreren Ordnern in der Cloud zum Kinderspiel. Innerhalb der Software werden alle gewünschten Ordner einfach mit einem Haken versehen, woraufhin sie stets automatisch mit Google Drive synchronisiert werden. Praktisch ist das beispielsweise für Ordner mit Fotos oder wichtigen Dateien, die besser nicht verloren gehen sollten.

Ab dem 28. Juni soll „Backup and Sync“ dann verfügbar sein und unter Windows sowie macOS verwendet werden können. Nutzer der G Suite werden nicht automatisch umgestellt, für sie wird momentan schließlich das Drive File Stream-Feature entwickelt.

Quelle: Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.