BASE Lutea Home – DECT-Telefon mit SIM-Karte als Festnetz-Ersatz

Das BASE Lutea Home möchte Festnetzkomfort ohne Festnetzanschluss ins zu Hause der Kunden bringen und bedient sich daher einer SIM-Karte und dem Mobilfunknetz von E-Plus. Damit möchte BASE darauf reagieren, dass sich Sprachtelefonie immer mehr auf mobile Geräte verschiebt. In Zukunft hat man einen Vertrag für Handy und „Festnetz“ von BASE.

Ähnliche Angebote gibt es bereits auf dem Markt, meist muss man sich das SIM-fähige Telefon allerdings extra kaufen. In diesem Fall sind im monatlichen Grundpreis von 10 Euro eine Sprachflatrate ins deutsche Festnetz sowie eine Festnetznummer enthalten. Kunden können aber, wie es bei BASE üblich ist, weitere Optionen dazubuchen.

BASE Lutea Home Spezifikationen

  • LCD Farbdisplay mit 65.000 Farben (128 x 160 Pixel)
  • Kommunikation per DECT-Standard
  • Versand und Empfang von SMS
  • Auf bis zu 6 Handgeräte pro Basis Station erweiterbar (Preis pro Handgerät 39 Euro)
  • Interne Anrufe zwischen den Handgeräten möglich
  • Netz: GSM (850/900/1800/1900) UMTS (900/2100)
  • Farbe: schwarz
  • Display: 4,57cm (1,8“) LCD Display
  • Interner Speicher für 1000 Kontakte
  • Klingeltöne: 10 Polyphone
  • Connectivity: GSM, UMTS
  • Standard-Akku: Bereitschaftszeit: bis zu 100 h, Sprechzeit: bis zu 5 h

Ab April soll das BASE Lutea Home dann direkt bei Base zu haben sein. Wer auf Internet via Festnetz verzichten kann, oder bei einem Kabelanbieter nur einen Internetanschluss gebucht hat, für den könnte dieses Angebot unter Umständen interessant sein. Vorher sollte man natürlich schauen, wie gut das E-Plus-Netz in den eigenen vier Wänden abgedeckt ist, im Zweifel gibt es allerdings auch Anbieter wie telefonanschluss.mobi, die im Vodafone-Netz funken und auch nur knapp 10 Euro pro Monat kosten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.