BBM für iOS: Beta bekommt Update auf Version 2.7

blackberry_messenger_bbm_header

Wer das Glück hatte, bei der Beta-Version des BlackBerry Messengers für iOS hereinzurutschen, darf sich über ein Update freuen. 

Wie Betas es so oft an sich haben, werden sie regelmäßig aktualisiert, um neue, manchmal auch von Usern gewünschte, Funktionen zu implementieren. Version 2.7 des BBM dürfte auf manche Features zurückgreifen, die von Nutzern angeregt wurden – so zum Beispiel der Landscapemodus, ihr dürft euer iDevice nun also auch im Querformat verwenden, wenn ihr mit BBM texten wollt. Weiterhin gibt es eine Wischgeste, mit der sich schnell Chats löschen lassen. Wenn das nicht schnell genug geht oder es bei einer schieren Masse an Chats zu aufwendig wäre, lassen sich auch mehrere Chats erst markieren und dann löschen.

Bei Bildern tat sich auch ein wenig: Bis zu 10 Bilder können nun auf einmal verschickt werden und BBM verteilt „Zugestellt“- und „Gelesen“-Benachrichtigungen für diese. Zuletzt gibt es neue Farben für die Chat-Blasen. Da der Betachannel lediglich eine Art Testgelände darstellt, dürft ihr sicher in Kürze die neuen Funktionen auch in der finalen Version begrüßen.

Quelle Crackberry 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste