BenQ PV3200PT: 32-Zoll-Monitor für die Videobearbeitung vorgestellt

BenQ hat anlässlich einer Preview-Veranstaltung zur CeBIT 2016 einen neuen Monitor mit dem Namen BenQ PV3200PT vorgestellt. Dieser ist auf die Videobearbeitung ausgelegt und wird ab März zum Preis von 1.599 Euro erhältlich sein.

Der neue BenQ PV3200PT besitzt ein 32 Zoll großes IPS-Panel, welches mit 3.840 x 2.160 Pixeln auflöst. Neben dem sRGB-Farbraum deckt dieses auch den häufig in der Filmproduktion zum Einsatz kommenden Rec.709 Farbraum ab, wobei die Farben dank Hardware-Kalibrierung auch direkt am Monitor noch einmal angepasst werden können. Zu den technischen Daten zählen des Weiteren noch eine Reaktionszeit von 5 ms, eine Helligkeit von 350 cd/m² und ein statischer Kontrast von 1.000:1.

Da der BenQ PV3200PT für den Einsatz in der Videobearbeitung entwickelt wurde, besitzt er neben dem HDMI 1.4 Eingang auch noch einen DisplayPort 1.2 und einen miniDisplayPort 1.2. Über die zwei integrierten USB 3.0 Anschlüsse können zudem schnell Kameras und Peripherie-Geräte mit dem Computer verbunden werden, ein Einschub für (micro-)SD-Karten ist außerdem ebenfalls verbaut. Zu guter Letzt kann der BenQ PV3200PT noch um 130 mm in der Höhe verstellt werden und eine Nutzung im Pivot-Modus ist möglich.

Laut BenQ wird der PV3200PT ab März zum Preis von 1.599 Euro in den Handeln starten. Erstmals ausstellen wird man den Monitor vermutlich im Rahmen der CeBIT 2016 in Hannover.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.