BlackBerry und BlackBerry Mobile: Was man wissen sollte

BlackBerry ist ein Unternehmen, welches aktuell eine größere Veränderung durchlebt und das sorgt derzeit auch für ein kleines bisschen Verwirrung.

In ein paar Tagen wird BlackBerry ein neues Android-Smartphone auf dem MWC in Barcelona vorstellen, richtig? Falsch. Genau genommen wird BlackBerry Mobile das Modell vorstellen. Dahinter steckt TCL, die sich die Rechte gekauft haben, um neue Smartphones mit BlackBerry-Branding auf den Markt zu bringen.

BlackBerry selbst ist ein reines Software-Unternehmen. Ein Blick auf die Twitter-Seite des Unternehmens verrät, wie sich BlackBerry momentan selbst definiert:

BlackBerry is a mobile-native software and services company dedicated to securing the Enterprise of Things.

Natürlich sind BlackBerry und BlackBerry Mobile eng miteinander verbunden, denn BlackBerry liefert die (sichere) Software für BlackBerry Mobile. Um die Verwirrung noch perfekt zu machen: Für die Länder Indien, Sri Lanka, Bangladesh, Indonesien und Nepal hat BlackBerry die Markenrechte an PT BB Merah Putih verkauft. Dort ist also noch mal ein anderes Unternehmen (und nicht TCL) zuständig.

Also, noch mal kurz zusammengefasst: BlackBerry Mobile baut in Zukunft die neuen Android-Smartphones, die man auch bei uns kaufen können wird. BlackBerry liefert die entsprechende Software dafür und hat einen Deal mit TCL ausgehandelt.

Für viele von euch keine neue Information, einige werden den Unterschied bis jetzt aber nicht gekannt haben. Weitere Details zum Thema gibt es bei CrackBerry.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.