BMW stellt Straßenlaterne mit Ladestation für Elektroautos vor

Mobilität

 

BMW stellte mit “Light and Charge” auf der Eurocities-Konferenz eine Straßenlaterne vor, welche gleichzeitig zum Aufladen von Elektroautos dienen soll.

Mit der i-Serie möchte BMW groß in das Geschäft der Elektroautos einsteigen. Um den Kritikpunkt der umständlichen Aufladung des verbauten Akkus auszumerzen, stellte der Konzern nun eine Straßenlampe vor, welche gleichzeitig eine Steckdose für Elektroautos bieten soll.

Auf den ersten Blick handelt es sich beim Prototyp des BMW-Projektes um eine übliche Straßenlaterne mit modernem Aussehen und stromsparender LED-Beleuchtung. Ein am unteren Teil angebrachter Kasten beherbergt jedoch zudem die Elektronik, um den Akku von Elektroautos wieder aufzufüllen.

Der Anschluss der Lampe soll einem einheitlichen Standard folgen, sodass nicht nur Autos vom BMW an der Station geladen werden können. Die Bezahlung erfolgt bargeldlos über das Netzwerk “ChargeNow” von BMW, der Ladevorgang beginnt per Knopfdruck. Zwei Prototypen der Laterne wurden bereits in Betrieb genommen, im Frühjahr des kommenden Jahres soll in München ein Pilotprojekt starten.

via golem Quelle: BMW


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.