Boot Manager für CustomRom-Fans

Androidpolice berichtet vom neuen Boot Manager für den gerooteten Androiden.

Bisher werden nur sehr wenig Handys unterstützt. Aktuell soll es mit dem Boot Manager auf dem Motorola Droid, HTC Incredible, Thunderbolt, Vision und EVO 4G möglich sein, bis zu fünf CustomRoms auf die SD-Karte zu installieren und diese beim Start auszuwählen.

Grundvoraussetzung ist eines der oben genannten Handys mit Root-Zugriff und ein CustomRom, welches keine speziellen Skripte bei dessen Installation nutzt. Es wird nicht ausgeschlossen, dass der Boot Manager auch auf anderen Handys funktionsfähig ist.

Zu Beginn könne das so gestartete Rom wegen der schlechteren Zugriffszeit einer SD-Karte teilweise ein wenig ruckeln, doch einmal geladen sei dies kaum mehr festzustellen.

Boot Manager ist keine Freeware und kostet aktuell 2,06 EUR im Android Market.

Meine Meinung zu dem Tool ist geteilt. Auf der einen Seite wäre es schon manchmal nicht schlecht das neueste CM7 zu testen und beim nächsten Start einfach wieder zurück zum aktuell bevorzugten Rom zu wechseln. Ich meine allerdings auch, dass mit ein wenig Zeit und dem ClockworkMod Recovery mittels Backup & Restore – Funktion fast das gleiche ohne Geschwindigkeitseinbußen o. ä. bewerkstelligt werden kann?

Boot Manager im Android Market

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.