Bouncer: Google bringt automatischen Schadsoftware-Scanner in den Android Market

Gerade die Aufregung um Trojaner, Maleware, Adware und Co., welche direkt in Apps aus dem Android Market landen, hat Google dazu veranlasst einen automatischen Schadsoftware-Scanner namens Bouncer einzuführen. Dies verkündet man nun im hauseigenen Blog und gibt einige Details dazu bekannt.

Man sagt nochmal ganz deutlich, dass man einen Dienst wie Bouncer wählt, um keinen manuellen Überprüfungsprozess von Apps im Android Market einzuführen, wie es bei der Konkurrenz der Fall ist. Sowohl Entwickler-Accounts, als auch neue und bereits im Market vorhandene Apps werden mittels Bouncer auf Trojaner, Spyware und Maleware überprüft. Bouncer simuliert im Grunde die Nutzung der Apps auf einem Android-Gerät, um versteckte Schadsoftware zu finden.

Dass solch ein Dienst ähnlich wie eine menschliche Freigabe von Programmen auch mal fehleranfällig sein kann, muss ich hier wohl keinem sagen. Zwischen dem ersten und zweiten Halbjahr 2011 ist laut Google der Schadsoftware-Anteil im Market um 40 Prozent gesunken, eine hundertprozentigen Schutz wird es wohl nie geben, aber Bouncer ist ein guter Anfang.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.