Box des Evo 4G erinnert an Verpackung eines Mikrowellen-Gerichts

Eigentlich ist das Evo 4G des amerikanischen Mobilfunkanbieters Sprint noch gar nicht verfügbar. Trotzdem haben nun einige Glückliche eine Verpackung des neuen Smartphones in die Hände bekommen. So sind natürlich auch ein paar Bilder der Box über das Internet an die Öffentlichkeit geraten. Und es ist nicht einfach eine normale Verpackung, sondern eine mit einem etwas ungewöhnlichen Formfaktor.

Ehrlich gesagt hat mich die Verpackung des Evo 4G als erstes an eine Hülle eines Mikrowellen-Fertiggerichts errinnert. Sie hat nämlich abgerundete Ecken und ist eben nicht quadratisch praktisch gut. Jetzt aber zu den wesentlichen Dingen: Die Verpackung ist größtenteils weiß gestaltet. Auf der Vorderseite ist gleich das Evo 4G in voller Pracht zu sehen, wobei der HDMI- und der USB-Anschluss besonders hervorgehoben wurden. Auch sieht man das QIK-Logo. Für diejenigen, die QIK nicht kennen: QIK ist Partner von Sprint und ermöglicht die Videotelefonie über die Front-Kamera des Smartphones.

Außerdem ist die Bedienungsanleitung zu sehen. Sie ist relativ dick und enthält wahrscheinlich mehr Informationen als die so manch anderer Geräte. Man muss sich ja nur mal den User-Guide des iPad anschauen. Da gibt’s zwei Zettel und das war’s. Über ein Unboxing-Video des Evo 4G hätten wir uns möglicherweise mehr gefreut. Das gibt es jedoch leider (noch) nicht.

Das Evo 4G ist auch unter dem Namen HTC Supersonic bekannt und bietet neben einem 4.3″ großen Touchscreen noch einen 1 GHz starken Snapdragon-Prozessor. Weitere Leistungsmerkmale sind eine 8 Megapixel Kamera für Bilder sowie eine 1.3 Megapixel Kamera auf der Vorderseite des Geräts. Diese ist für Videotelefonie gedacht. Zudem sollte das Surfen mit dem Smartphone sehr schnell sein. Das Evo 4G verfügt nämlich, wie der Name schon vermuten lässt, über die neuartige WiMAX-Technologie. Diese hat die Fähigkeit, Daten mit maximal  70 Mbits/s zu transportieren. Im Gegensatz zum „normalen“ UMTS eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung. Jedoch ist WiMAX nicht überall, sondern nur in der Nähe von größeren US-Städten verfügbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung