BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition offiziell vorgestellt

Vor einigen Wochen konnten wir euch schon einmal vom BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition berichten, welches auf dem MWC 2016 vorgestellt werden sollte, nun wurde das Tablet jedoch bereits von Canonical angekündigt. Wie bereits vermutet wurde, wird das Gerät mit dem Continuum-ähnlichen Feature Convergence ausgestattet sein.

Der spanische Hersteller BQ wird das eigene Android-Tablet Aquaris M10 in naher Zukunft auch in einer Variante mit vorinstalliertem Ubuntu Betriebssystem vertreiben. Das 10,1 Zoll große Tablet, dessen Display mit 1920 x 1200 Pixeln auflöst, wird von einem MediaTek MT8163A Quad-Core-SoC angetrieben, der von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der lediglich 16 GB große interne Speicher kann glücklicherweise per microSD-Karte erweitert werden und ein 7.280 mAh Akku dürfte für eine ordentliche Laufzeit sorgen. Abgerundet wird die Ausstattung von einer 8-Megapixel-Hauptkamera und einer Frontcam mit einer Auflösung von 5 Megapixeln.

Während im normalen Tablet-Modus die Touch-optimierte Version von Ubuntu zum Einsatz kommt, verwandelt sich das BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition in einen normalen Desktop-PC, wenn man es per microHDMI mit einem Monitor verbindet. Ähnlich wie bei Microsofts Continuum wird es universell nutzbare Anwendungen geben, sodass davon ausgegangen werden kann, dass auch in diesem Fall nicht alle normalen Linux-Programme ausgeführt werden können.

Zum aktuellen Zeitpunkt steht noch nicht fest, wie viel das BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition schlussendlich kosten wird, vermutlich wird der Preis jedoch im Rahmen des MWC 2016 verkündet werden. Der Verkauf soll im Laufe des zweiten Quartals über den Online-Shop von BQ starten.

Quelle: Canonical

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.