Cabin: Kickstarter-Projekt bringt MagSafe-Adapter für das iPhone

Cabine

Der MagSafe-Anschluss ist nun schon seit einigen Jahren bei den Apple MacBooks Standard. Das Ladekabel wird per magnetischem Anschluss angedockt und ragt daher nicht mehr in das Gehäuse hinein. Mit Cabin wurde nun ein Projekt auf Kickstarter veröffentlicht, welches den Anschluss auch für das iPhone realisieren möchte.

Während viele Android- und Windows Phone Geräte schon seit längerer Zeit über den Qi-Ladestandard verfügen, kann Apples iPhone weiterhin nur per Lightning-Anschluss geladen werden. Zwar existiert diverses Zubehör, welches die Qi-Kompatibilität nachrüstet, auf Grund der nötigen Spulen muss das iPhone daraufhin aber zwingend in einer Hülle transportiert werden.

Die Jungs hinter Cabin haben sich nun das Ziel gesetzt die beste Lade-Lösung für das iPhone zu entwickeln. Dabei herausgekommen ist eine breite Produktpalette, welche auf dem microAdapter aufbaut. Dieser wird im Lightning-Anschluss des iPhones positioniert und ist mit einem Magneten ausgestattet.

Cabine_microAdapter

Mit dem MagAdapter wird ein Adapter für Apples normales Lightning-Kabel angeboten, welcher das Gegenstück zum microAdapter darstellt. Auf Grund der verbauten Magnete, hält das Kabel mit angeschlossenem MagAdapter am Ladeanschluss des iPhones und kann einfach entfernt werden.

Cabine_Magdapter

 

Erweitert wird das Produktangebot durch ein Ladedock. Dieses ist für den Einsatz auf dem Schreibtisch gedacht und lädt das iPhone über die magnetische Verbindung auf. Das Lightning-Kabel wird hierzu auf der Rückseite des Aluminium-Docks angeschlossen.

Cabine_Dock

Das Akku-Case namens Cabin rundet das Prdouktangebot ab. Dieses wird ebenfalls am microAdapter befestigt und soll, verglichen mit anderen Lösungen, sehr dünn sein. Im Aluminium-Gehäuse befindet sich ein 2200 mAh Akku, welcher die Laufzeit des iPhones um bis zu 130 Prozent verlängern soll.

Cabine_iPhone

Die Grenze von 50.000 US-Dollar, welche zur Realisierung des Projekts veranschlagt wurde, ist zum aktuellen Zeitpunkt schon durchbrochen worden. Momentan stehen den Entwicklern 65.000 US-Dollar zur Verfügung, wobei das Projekt erst in 42 Tagen beendet werden wird.

Zum Preis von 25 US-Dollar (+10 Versand), erhält man einen microAdapter inklusive dem MagAdapter für das Lightning-Kabel. Inklusive dem Dock schlägt diese Zusammenstellung mit 59 US-Dollar zu Buche, wobei hier ebenfalls 10 US-Dollar für den Versand außerhalb der USA gezahlt werden müssen. Das Akku-Case Cabin inklusive Mag- und microAdapter wird für 99 US-Dollar (+10 Versand) angeboten und alle vier Produkte finden für 145 US-Dollar (+20 Versand) ihren Weg nach Deutschland. Im November dieses Jahres sollen die Bestellungen dann Versand werden.

Was haltet ihr von dem Projekt? Würdet ihr diese Lademethode dem regulären Lightning-Kabel vorziehen?

Zum Projekt auf Kickstarter →

via neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.