CES 2018: Lenovo und Yi Technology zeigen erste VR180-Kameras

Lenovo Mirrage Camera

Google hat auf der CES 2018 zusammen mit den Partnern Lenovo und Yi Technology erste Kameras vorgestellt, die den neuen Standard VR180 unterstützen. Damit sollen sich VR-Videos in 3D aufnehmen lassen, in denen man sich immerhin um 180 Grad bewegen kann.

360-Grad-Videos waren einmal, jetzt kommt VR180! Der von Google entwickelte Standard, in dem die Orientierung durch eine Begrenzung auf eine 180-Grad-Aufnahme leichter fallen soll, kann unter anderem per YouTube verbreitet und nun endlich auch mit eigens dafür entwickelten Kameras aufgenommen werden. Diese stammen von Lenovo sowie Yi Technology und wurden auf der CES 2018 vorgestellt.

Lenovo Mirrage Camera

Die oben abgebildete Lenovo Mirrage Camera ist mit zwei 13-Megapixel-Sensoren ausgestattet und kann damit 3D-Videos im VR180-Standard aufzeichnen. Die maximale Auflösung beträgt hier 4K bei 30 fps. Für das Stitching setzt Lenovo auf einen Snapdragon 626, 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB an internem Speicher, die per microSD-Karte noch einmal erweitert werden können.

Auch ohne verbundenes Smartphone erlaubt es die Lenovo Mirrage Camera dank eines integrierten LTE-Modems neben der Aufnahme von Videos und Fotos auch Livestreams zu starten. Das mit nur 139 Gramm sehr leichte Gewicht ist dabei ideal, da die Kamera so immer mitgenommen werden kann.

In den Handel gelangen wird die Lenovo Mirrage Camera voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres. Der Preis des WiFi-Modells soll dann bei unter 300 US-Dollar starten, für die LTE-Version müssen vermutlich noch einmal mindestens 100 US-Dollar mehr eingeplant werden.

YI Horizon VR180 Camera

Yi Horizon Vr180 Camera

Auch von Yi Technology gab es mit der YI Horizon VR180 zur CES 2018 dann die erste Kamera für den neuen VR-Standard zu sehen. Ebenfalls mit zwei Linsen ausgestattet, soll das Modell 3D-Videos in VR180 mit einer maximalen Auflösung von 5,7K bei 30 fps aufnehmen. Das Stitching übernimmt die Kamera hierbei selbst und auch Livestreams werden bis zu einer 4K-Auflösung unterstützt.

Interessant ist an der YI Horizon VR180 zudem die Integration eines rückseitigen 2,2 Zoll großen Displays mit 640 x 360 Pixeln Auflösung, welches dabei hilft, im autarken Modus den aufgenommenen Bildbereich zu überwachen. Da es um 180 Grad nach vorne geklappt werden kann, funktioniert das auch beispielsweise dann, wenn man sich selbst aufnimmt.

Die YI Horizon VR180 wird voraussichtlich diesen Frühling in den Handel gelangen. Ein Preis ist derzeit noch nicht bekannt, doch ist davon auszugehen, dass dieser aufgrund der höheren Auflösung über dem der Lenovo Mirrage Camera liegen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.