CES: ThinkGeek und Ion stellen die Spielekonsole „iCade“ für das iPad vor

Was im April 2010 als Aprilscherz startete, ist mittlerweile zu einem markreifen Produkt ausgereift: das iCade. Manche haben es vielleicht im April mitbekommen, die Firma ThinkGeek hatte zum ersten April die iPad-Halterung iCade vorgestellt, mit dessen Hilfe man das Gefühl von alten Spielekonsolen und dem iPad kombinieren wollte.

Dieser Scherz erfreute sich jedoch großer Beliebtheit und so entschied sich ThinkGeek zusammen mit Ion das Produkt in die Tat umzusetzen und stellte es auf der CES in Las Vegas vor. Im Frühjahr soll das Gerät für 100 US-Dollar auf den Markt kommen und ein passendes iCade-SDK bietet die Firma auch gleich an.

Das iCade wird via Bluetooth mit dem iPad verbunden, man kann das Tablet also quer und im Hochformat einlegen und mit mehreren Knöpfen und einem Joystick loslegen. Eine Partnerschaft mit Atari hat man anscheinend auch schon organisiert und will zum Start Klassiker wie Asteroids für den Spieleautomaten anpassen. Asteroids HD ist übrigens schon im AppStore erhältlich und kostet momentan 0,79,- Euro.

Mal schauen, ob mir dieser Spaß im Frühjahr das Geld wert ist, mit dem Gedanken spiele ich aber :-P Würdet ihr euch ein solches Gadget für euer iPad zulegen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.