Chrome für iOS mit Schnellzugriffen und mehr

chrome logo

Google legt sich mit der iOS-Version des hauseigenen Chrome-Browsers mächtig ins Zeug und spendiert diesem wieder einmal nützliche Funktionen.

Das aktuelle Update auf Version 42 bohrt die iOS-Ausgabe von Chrome wieder einmal auf. Nützliche Funktionen erweitern den Browser, allerdings kann sich Google noch so sehr ins Zeug legen, so lange man unter iOS die Standard-Apps nicht frei wählen kann, bleibt Chrome oftmals nicht die erste Wahl beim Surfen im Web. Zumal Safari unter iOS zwar nicht mit Funktionsvielfalt, aber durchaus mit Geschwindigkeit punkten kann. Google gibt den folgenden Changelog für Chrome Version 42 mit.

  • Schnelleres Suchen und Surfen: Schnellzugriff auf die Sprachsuche und Öffnen neuer Tabs über die Ansicht „Heute“
  • Ergonomisches Design: Zum Neuladen und Öffnen/Schließen von Tabs einfach ziehen
  • Unterstützung für App-Erweiterungen von iOS, beispielsweise 1Password und LastPass
  • Einfaches Öffnen von in anderen Apps kopierten Links
Google Chrome
Preis: Kostenlos

Auch ist dieser Tage erst Chrome 42 für Android erschienen, der unter anderem die Möglichkeit für Push-Nachrichten von Webseiten mitbringt.

Google Chrome: Sicher surfen
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.