Chrome OS bald mit eigenem Geräte-Manager

Chromebook Header

Nach dem Vorbild des Geräte-Managers für Android-Geräte wird Google bald auch eine entsprechende Verwaltung für Chromebooks präsentieren.

Das jedenfalls geht aus einem Eintrag in den Chromium Code Reviews hervor. Hiernach soll es einen neuen Kommandozeilen-Switch namens „–enable-consumer-management“ geben. In der Dev-Version von Chrome OS kann man den Switch bereits im Entwicklermodus aktivieren, sodass der entsprechende Eintrag in den Einstellungen sichtbar wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das dann aber auch alles, denn das Feature befindet sich noch mitten in der Entwicklung und ist demnach auch noch nicht nutzbar.

Wenn das Feature dann irgendwann nutzbar ist, wird es möglich sein, sich auf einer entsprechenden Webseite einzuloggen, um dann dort sein Chromebook aus der Ferne zu verwalten – eben wie man es von seinem Android-Smartphone oder -Tablet gewohnt ist. Dementsprechend wird man den Ort, an dem sich das Gerät befindet, nachvollziehen, das Gerät sperren und auch auf den Werkszustand zurücksetzen können.

Die Ortung des Chromebooks dürfte allerdings nicht die Präzision erreichen, die wir von der Android-Version des Geräte-Managers kennen, denn in Chromebooks kommen keine GPS-Sensoren zum Einsatz. Wann genau die Entwicklung abgeschlossen sein wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich noch nicht bekannt, dementsprechend kann das Ganze noch etwas dauern. Nichtsdestotrotz dürften wir hier abermals ein sehr nützliches Feature bekommen, denn wenn das Chromebook mal verloren gehen sollte, wird man sich über eine solche Verwaltung sicherlich freuen können.

Chromebook Remote Management

Teilen

Hinterlasse deine Meinung