Chrome OS bekommt eigenständige Videoplayer-App

Chromebook2_015_Detail2_Titanium-Gray 2

Chromebooks bzw. alle Geräte mit Chrome OS bekommen in Kürze eine eigenständige Videoplayer-App. Dies geht aus einem Eintrag der Chromium Code Reviews hervor. Die bisherige Videoplayer-App, welche fester Bestandteil des Dateisystems (Files.app) ist, wird als externe App ausgelagert. Durch die Umwandlung in eine Packaged App sind dann schnellere Updates über den Chrome Webstore möglich, die Funktionen lassen sich so unabhängig vom System erweitern. Dies dürfte auf Dauer für eine stabilere und umfangreich nutzbare App sorgen.

Bisher unterstützt der Videoplayer die Medien-Dateiformate 3gp, avi, mov, mp4, m4v, m4a, mp3, mkv, ogv, ogm, ogg, oga, webm und wav, weitere könnten nach der Auslagerung der App folgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen