Chrome OS: Project Athena könnte Touchoptimierungen bringen

Firmware und OS

Chrome OS ist vom Look & Feel her ein ganz klassisches Desktop-OS und daher nur bedingt touchoptimiert. Das aber soll sich mit Project Athena ändern.

Erste Hinweise darauf sind im Chromium-Projekt zu finden, wobei das Ganze generell noch sehr vage gehalten ist. Angedeutet wird beispielsweise bereits ein neuer Launcher namens “Ares”, welcher unter anderem einen Split-Screen-Modus bieten soll. Auch Erweiterungssystem soll Teil des Projekts sein. Das Ganze ist bisher also reine Theorie, Wege und Lösungen werden bisweilen noch diskutiert, umgesetzt ist daher natürlich auch noch nichts.

Ob ein touchfreundlicheres Chrome OS nun bedeutet, dass man auch auf Tablets abziele oder schlicht die Bedienung von Chromebooks mit Touch-Display verbessern möchte, geht aus den bisher bekannten Informationen natürlich nicht hervor. Ich persönlich könnte mir ersteres durchaus vorstellen, halte letzteres aber doch für plausibler, bis es genauere Informationen gibt.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.