Chrome OS: Project Athena könnte Touchoptimierungen bringen

Chromebook Header

Chrome OS ist vom Look & Feel her ein ganz klassisches Desktop-OS und daher nur bedingt touchoptimiert. Das aber soll sich mit Project Athena ändern.

Erste Hinweise darauf sind im Chromium-Projekt zu finden, wobei das Ganze generell noch sehr vage gehalten ist. Angedeutet wird beispielsweise bereits ein neuer Launcher namens „Ares“, welcher unter anderem einen Split-Screen-Modus bieten soll. Auch Erweiterungssystem soll Teil des Projekts sein. Das Ganze ist bisher also reine Theorie, Wege und Lösungen werden bisweilen noch diskutiert, umgesetzt ist daher natürlich auch noch nichts.

Ob ein touchfreundlicheres Chrome OS nun bedeutet, dass man auch auf Tablets abziele oder schlicht die Bedienung von Chromebooks mit Touch-Display verbessern möchte, geht aus den bisher bekannten Informationen natürlich nicht hervor. Ich persönlich könnte mir ersteres durchaus vorstellen, halte letzteres aber doch für plausibler, bis es genauere Informationen gibt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.