Congstar: Pakete für mobile Datennutzung außerhalb der EU werden günstiger

Congstar hat in dieser Woche die Pakete für eine mobile Datennutzung außerhalb der EU verändert.

Congstar-Kunden profitieren bei Reisen außerhalb der EU ab sofort von verbesserten Konditionen für die mobile Internetnutzung im Rahmen des World Roaming. So senkt der Kölner Mobilfunkanbieter den Preis für den Congstar DayPass in der Ländergruppe 2 um rund 80 Prozent, in Ländergruppe 3 um fast 90 Prozent. Außerdem erhalten Nutzer ab sofort das doppelte Datenvolumen. Weiterhin bietet Congstar erstmals für beide Ländergruppen einen WeekPass an.

Neue Congstar-Datenpässe für die Länderzonen 2 und 3

Beim congstar DayPass für 3 Euro stehen nun beim World Roaming 20 MB statt wie bisher 10 MB Surfvolumen zur Verfügung. Der Preis beträgt 3 Euro statt wie bisher 14,90 Euro für Ländergruppe 2 bzw. 24,90 Euro für Ländergruppe 3 bei einer Nutzungsdauer von 24 Stunden.

Neu ist der Congstar WeekPass3 für die Ländergruppe 2 und 3. Für eine Nutzungsdauer von sieben Tagen zahlen Kunden 10 Euro für 75 MB Datenvolumen. Die Pässe sind ab sofort unter „www.datapass.de“ buchbar und gelten jeweils in der gesamten Ländergruppe, in der sie aktiviert wurden. DayPass und WeekPass sind für den gesamten gebuchten Zeitraum oder bis zum Ablauf des Volumens gültig. Sie sind danach erneut beliebig oft buchbar. Die Preise für Telefonie und SMS in den Ländergruppen 2 und 3 bleiben unverändert.

 

Congstar Länderzonen (Klicken zum Anzeigen)

Zone 1 – EU und Schweiz
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man,
Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen,
Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern

Zone 2
Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Faröer Inseln, Gibraltar, Kanada, Kosovo (Serbien, Montenegro), Mazedonien,
Moldawien, Türkei, USA (inkl. Virgin Islands, Puerto Rico)

Zone 3
Ägypten, Algerien, Argentinien, Aserbaidschan, Australien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Brasilien, Brunei, Chile, China,
Dominikanische Republik , Elfenbeinküste, Georgien, Ghana, Grönland, Hongkong (China), Indien, Indonesien, Iran, Israel, Jamaika,
Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kamerun, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kuba, Kuwait, Libanon, Macau (China),
Malaysia, Malediven, Marokko, Mauritius, Mexiko , Mongolei, Mosambik, Namibia, Neuseeland, Nigeria, Oman, Pakistan, Palästina
(autonomes Gebiet), Paraguay , Peru, Philippinen, Russische Föderation, Saudi Arabien, Senegal, Serbien, Seychellen, Simbabwe,
Singapur, Sri Lanka, Sudan, Südafrika, Südkorea , Syrien, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tunesien, Turkmenistan, Uganda,
Ukraine, Usbekistan, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weißrussland

 

Roaming innerhalb der EU wie in Deutschland

Innerhalb der EU entfallen ab 15. Juni 2017 die zusätzlichen Roaminggebühren, dann gelten die Congstar-Tarife gleichermaßen im Inland wie bei der Mobilfunknutzung in der Ländergruppe 1. Nationale Tarife oder Roaming-Zuschläge wird es bei Congstar nicht geben.

Informationen zu den Ländergruppen und allgemein zum Roaming findet ihr auf der Congstar-Website.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.