Crazy Taxi: City Rush für Android ist da

Crazy Taxi City Rush Logo Header

Sega hat gestern endlich die Android-Version von Crazy Taxi: City Rush nachgereicht. Diese kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

Eine Woche nach dem Start der iOS-Version, landete jetzt endlich auch die Android-Version von Crazy Taxi: City Rush im Play Store. Fans des Klassikers mit einem Androiden können sich das Spiel also ebenfalls anschauen und in Ruhe zocken. Der Download selbst ist erst mal kostenlos, Crazy Taxi finanziert sich allerdings über In-App-Käufe. Und davon gibt es leider nicht zu wenige.

Crazy Taxi™ City Rush
Preis: Kostenlos+

Crazy Taxi City Rush Screenshot

Es ist schade, dass sich Sega dem allgemeinen Trend im App Store anschließt und nicht, wie beim ersten Teil von Crazy Taxi, einfach auf einen einmaligen Preis setzt, der dann alles abdeckt. Vor allem bei Rennspielen, wo man Sprit mit einer virtuellen Währung nachkaufen muss, dämpft das den Spielspaß bei mir immer wieder gewaltig. Schade Sega. Fans der Reihe sollten sich das Spiel trotzdem mal anschauen, immerhin kann man es ja kostenlos ausprobieren.

Crazy Taxi: City Rush Highlights

  • Gefahr für den Führerschein – jetzt auch unterwegs: Mit Vollgas die Straße runter, quer durch die Kurve, in Schlangenlinien durch den Verkehr und dann noch ungebremst über Rampen: mit intuitiver Touch-Steuerung alles kein Problem und wahlweise im Landscape- oder Portrait-Modus spielbar.
  • California Rock: “Ja-ja-ja-ja-ja” – die richtige Musik war bei Crazy Taxi schon immer von besonderer Bedeutung. Deshalb wurden die Tracks für das neueste Crazy Taxi mit viel Liebe ausgewählt und fangen die Atmosphäre des Originals gekonnt ein. Wer die Serie kennt, der fühlt sich sofort heimisch. Doch damit auch wirklich alle happy sind: Dank Custom-Soundtrack können sich Spieler aus ihrer iTunes-Bibliothek eine individuelle Playlist erstellen. Da hat jemand wirklich an alles gedacht.
  • Die Straßen von Bay City: Eine komplett neugestaltet und dennoch angenehm vertraut wirkenden Stadt mit vielen unterschiedlichen Stadtteilen: Downtown, Uptown, dem Strand und die Vororte – und jeder Menge Fahrgäste, die quer durch Bay City gefahren werden wollen. Je mehr Erfahrung man als Fahrer sammelt, desto mehr Abkürzungen bieten sich an – und wer schneller zum Ziel kommt, der darf sich über mehr Trinkgeld freuen. Und für kommende Updates arbeiten die Entwickler bereits an zusätzlichen Inhalten.
  • Missionsvielfalt: Gute Fahrer sammeln nicht nur Geld und Punkte, sondern auch Medaillen – und wenn man eh schon unterwegs ist… warum nicht mal schnell mit einem Panzer ein paar Autos plattfahren?
  • Taxi-Tuning: Upgrades und zahlreiche Tuning-Möglichkeiten sorgen für eine besonders individuelle Note – mit mehr Pferdestärken, einem coolen Look und abgefahrenen Anbauten gibt es nicht nur Lob für die Optik… sondern auch mehr Trinkgeld.
  • Mit Freunden groß ins Taxi-Business einsteigen: Ein eigenes Taxiunternehmen mit eigenen Fahrern? Kein Problem: Im Spiel lassen sich Freunde als Taxifahrer anstellen – und so wird man ganz schnell zum Taxi-Tycoon.
  • Fahrt ohne Grenzen: Kein Benzin mehr? Alles halb so wild, einfach ein Auto von einem Facebook-Freund leihen und sofort wieder losfahren. Aber dabei nicht die Regeln missachten und dem Freund einen Teil der Einnahmen erstatten – für doppelte Freude. Besonders praktisch: Für dieses Feature wird keine dauerhafte Internet-Verbindung benötigt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung