Cube iWork 3X: Interessantes 2-in-1-Gerät offiziell vorgestellt

Mit dem iWork 3X bringt die chinesische Marke Cube ein interessantes 2-in-1 auf den Markt, welches mit einer guten Ausstattung beeindrucken kann. In China soll der Preis des Produkts umgerechnet ca. 272 Euro betragen.

Cube bewirbt das neue iWork 3X damit, dass das 2-in-1-Gerät auf demselben Display wie das Surface Pro 4 von Microsoft basieren soll. So kommt ein 12,3 Zoll großes IPS-Panel mit 2.736 x 1.824 Pixeln zum Einsatz, was extrem scharf aussehen dürfte. Verbaut sind des Weiteren ein Intel Celeron N3450 Quad-Core-Prozessor zusammen mit 6 GB Arbeitsspeicher und die SSD fasst 128 GB an Daten.

Ohne angedockte Tastatur bringt das Cube iWork 3X nicht gerade leichte 740 Gramm auf die Waage, dafür steckt ein 8.500 mAh starker Akku im Inneren des Tablets und auf der Rückseite ist ein Kickstand verbaut. Des Weiteren stehen an Anschlüssen 2x USB 3.0, 1x USB Typ C sowie eine Klinkenbuchse zur Verfügung und für Videochats ist eine 720p-Webcam mit an Bord.

Zum Preis von ca. 272 Euro macht das Cube iWork 3X eigentlich einen recht interessanten Eindruck und könnte sich eventuell auch für den Import lohnen. Mal sehen, wann es die großen Online-Shops in ihr Angebot aufnehmen werden.

Quelle: Cube via: TechTablets

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets