D-Link mit neuen Wi-Fi-Kameras

D Link Logo White No Strap

D-Link hat in dieser Woche drei neue WLAN-Sicherheitskameras zur Heimüberwachung vorgestellt. Die Modelle können ab sofort erworben werden. 

Die Kameras bieten über die neue mydlink-App die Möglichkeit, Videos und Bilder der Kameras wahlweise lokal auf SD-Karte oder kostenfrei für bis zu 24 Stunden in einer Cloud zu speichern. Mit der Probeversion ist dies für bis zu drei Kameras gleichzeitig möglich.

Erweiterte kostenpflichtige Abonnement-Optionen für bis zu zehn Kameras mit bis zu 30 Tagen Speicherdauer plant D-Link ab Herbst 2018 bereitzustellen. Der Zugriff auf die SD-Karte ist ebenso per App von extern möglich.

Die D-Link Kameras reagieren auf Bewegungen und Geräusche. Wird ein Ereignis erkannt, beginnt die Kamera automatisch mit der Aufnahme und schickt eine Push-Benachrichtigung per App zum Empfänger. Die Zwei-Wege-Audio Funktion bleibt dem Modell DCS-8525LH vorbehalten. Auch sind die neuen D-Link Kameras mit IFTTT, Amazon Alexa sowie Google Assistant kompatibel und können Inhalte auf dem Fire TV oder Chromecast anzeigen.

Die DCS-8300LH deckt einen Winkel von bis zu 137 Grad ab. Die DCS-8525LH verfügt über einen motorisierten Kopf sowie Zwei-Megapixel-Objektiv und deckt so einen bis zu 340 Grad großen Blickwinkel ab. Der vertikale Blickwinkel beträgt dabei 110 Grad. Das Schwenken und Neigen wird per App gesteuert.

Die neuen D-Link Kameras sind ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu folgenden Preisen erhältlich:

Dlink Wifi Kameras 2018

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.