Das Erste für iOS wird nativ

Zwar landete das große Update für das „Das Erste“ für iOS bereits am Freitag im App Store und ist deshalb vermutlich für einige von euch keine Neuigkeit mehr. Da die Änderungen aber doch ziemlich deutlich ausfallen, möchte ich es noch kurz erwähnen.

Das Erste für iOS wird nativ. Was erstmal nach nicht viel klingt, begeistert sofort. Der Sender hat sich endlich von seinem elendig lahmen Webview in der App verabschiedet und das Programm von Grund auf neu entwickelt. Das macht sich nicht nur bei der Optik, sondern auch bei der flotten Bedienung bemerkbar und war wirklich längst überfällig. Schade nur, dass man hier nicht dem Beispiel des ZDF gefolgt ist und die App direkt für den Apple TV angepasst hat. Bleibt zu hoffen, dass man in diesem Bereich nachlegen wird.

Die Android-Ausgabe von Das Erste hat noch kein entsprechendes Update erhalten, ich gehe aber mal davon  aus, dass dies in Kürze folgen wird.

‎Das Erste
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Klarmobil: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen

Google Pixel 4: Verpackung und Geräte für Promis in Smartphones

Apple iPhone SE 2: Prognose zum Preis in Smartphones

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt Beta bisher nur in China in Firmware & OS

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software