Das Geheimnis hinter Siris Stimme

siri_logo_icon_header

Am Wochenende machte ein Bericht von CNN die Runde, der gut zwei Jahre nach der Präsentation des iPhone 4S und somit auch Siri veröffentlicht wurde. In dem Bericht geht es um Susan Bennett, die in den USA schon einigen Werbekampagnen oder auch Sprachansagen am Flughafen ihre Stimme geliehen hat. Unter anderem auch 2005 in einem Deal mit GM Voices, die an einem geheimen Projekt arbeiteten. Wie sich Jahre später raus stellte, handelte es sich dabei um ein Projekt, aus dem später Siri wurde. Apple hat die Meldung von CNN bisher zwar noch nicht bestätigt, doch Experten sind sich sicher und haben die Stimme von Susan Bennett und Siri miteinander verglichen. Doch warum hat Susan sich ausgerechnet jetzt dafür entschieden damit an die Öffentlichkeit zu gehen und das Geheimnis erst zwei Jahre später zu lüften?

Da liegt wohl unter anderem daran, dass Susans Stimme seit iOS 7 nicht mehr die dominante Rolle einnimmt und The Verge vor ein paar Wochen einen ausführlichen Bericht über Nuace veröffentlicht hat. Das Unternehmen, das dann am Ende für Siri verantwortlich war. Das Video habe ich euch ebenfalls weiter unten eingebunden. Einige glaubten nach diesem Bericht anscheinend, dass Allison Dufty die Stimme von Siri sei, was mit dem Bericht von CNN wohl widerlegt sein dürfte. Und dann gibt es da ja auch noch die Folge von Big Bang Theory, wo Siri an einigen Stellen eine besondere Rolle spielt. Uns war aber wohl allen klar, dass Siri so nicht aussieht und arbeitet ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung