Das Sterben der Bankfilialen

Der deutsche Bankenmarkt ist der größte in ganz Europa. Doch die Branche befindet sich im Umbruch. Das Sterben der Bankfilialen geht unaufhaltsam weiter. 

Neue Technologien und Konkurrenten führen natürlich auch im Bankenmarkt zu immer mehr Onlineangeboten und das hat Auswirkungen auf die Zahl der Bankfilialen in Deutschland.

Wie die nachfolgende Infografik zeigt, gab es im Jahr 2007 noch über 42.000 Filialen. Im Jahr 2016 waren es nur noch knapp 32.000 Stück.

Auch die Zahl der Kreditinstitute an sich sinkt. Waren es im Jahr 2007 noch knapp 2.300 Banken, sind es 10 Jahre nur noch später etwas mehr als 1.800. (siehe auch PDF Bankenverband). Bis zum Jahr 2030 könnte die Zahl noch drastisch nach unten fallen. Bis dahin soll es einer Studie zufolge weniger als 300 Banken in Deutschland geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS

Marvel Phase 5: Deadpool wohl bald im MCU in Unterhaltung

Fossil Gen 5: Update für Wear OS ist da in Wearables

Google Play Store: Neue Version für Android TV wird verteilt in Unterhaltung

Saturn mit frischen Weekend Deals in Schnäppchen