Dasung PaperLike: Chinesischer E-Ink-Monitor auf der CES vorgestellt

DaSung_PaperLike

Neben einigen neuen WQHD-Monitoren auf IPS-Basis gibt es auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden CES 2015 auch einen weiteren interessanten Bildschirm zu sehen. Vom chinesischen Hersteller Dasung gefertigt, besitzt der PaperLike ein E-Ink-Display, das sich besonders zum Lesen von Texten eignen soll.

Die stromsparenden E-Ink-Panel, die vor allem in den allseits bekannten E-Book-Readern zu finden sind, werden nach den ersten Einsätzen in Smartphones nun auch als Monitor angeboten. Der Dasung PaperLike, der auf der CES 2015 offiziell vorgestellt wurde, stellt hierbei eines der ersten Produkte dar. Aus einer kleinen Bilddiagonalen von 13,3 Zoll befinden sich 1.600 x 1.200 Pixel, die alle möglichen Graustufen abbilden können. Durch die E-Ink-Technologie wird beim Anzeigen ein und desselben Bildes kein Strom verbraucht, zudem sollen die Augen geschont werden.

So gut das Ganze auf den ersten Blick auf klingen mag, hat der Dasung PaperLike einen entscheidenden Nachteil. Während Bild und Strom per USB vom Rechner zum Monitor gelangen, kann dieser lediglich den Inhalt eines zweiten Bildschirms spiegeln – die Erweiterung des Desktops soll erst einmal nicht möglich sein. Zudem ist der Dasung PaperLike, der vorerst in China erhältlich sein wird, mit einem Preis von umgerechnet 685 Euro bzw. 820 Euro mit Holzrahmen nicht gerade erschwinglich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung