Dell Project Ophelia: HDMI-Mini-PC mit Android

P

Bereits Anfang des Jahres gab es erste Gerüchte und kleine Infohappen zum Dell Project Ophelia und nun macht das Unternehmen den HDMI-Mini-PC mit Android offiziell. Der Stick ist sehr kompakt und erinnert von der Größe her an ähnlich Modelle, wie wir sie bereits mit dem TizzBird N1 oder dem nova kennen. Erste Tester haben das Gerät aktuell erhalten, ein Termin für den Verkaufsstart oder detaillierte Spezifikationen gibt es allerdings noch nicht. Android wird in Version 4.x zum Einsatz kommen, an Bord ist zudem Bluetooth und W-Lan, per HDMI kann er an Displays mit bis zu 55 Zoll Diagonale betrieben bzw. genutzt werden.

Dell selbst bezeichnet den Stick als „cloud access stick“, er soll also in erster Linie dazu dienen, Daten aus der Cloud anzuzeigen bzw. auf Cloud-Apps zuzugreifen. Clients für Citrix oder VMware werden wohl ebenfalls vorhanden sein. Strom kommt optional über MHL oder einen separaten micro-USB-Anschluss. Weitere Infos stellt Dell im hauseigenen Pressebereich oder der Projekt-Unterseite bereit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nest Wifi: Google plant Assistant-Integration in Hardware

Google Pixel 4: Offizielle Werbung am Times Square in Smartphones

Xiaomi: Möglicher Preis für das Redmi Note 8 (Pro) in Deutschland in Smartphones

Amazon Echo Dot: 2 Stück für 39,99 Euro in Schnäppchen

Philips Hue Play HDMI Sync Box erzeugt Surround-Beleuchtung in Smart Home

OnePlus 7T: Design offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi: Redmi K20 (Mi 9T) ist ein Erfolg in Smartphones

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets

Telekom-Netz punktet auf Bayerns Autobahnen in Telekom