Disk Drill 3 für macOS ausprobiert + Gewinnspiel

Ihr seid Mac-User und habt zufällig einige Daten die ihr retten müsst? Dann seid ihr hier genau richtig. Wir verlosen 5x Disk Drill 3 PRO von Cleverfiles. Das Programm bietet umfangreiche Wiederherstellungsoptionen und noch einiges mehr.

Im Fall des Datenverlustes ist guter Rat teuer. Man benötigt eventuell Hilfe durch eine gute Software, die eure wertvollen Daten von dem beschädigtem Medium holt. Das Datenrettungs-Tool Disk Drill stellt nicht nur gelöschte Dateien von eurem Rechner wieder her, sondern kann auch ganze Partitionen wiederherstellen. Unterstützt wird alles an externen Speichermedien, was man sich so vorstellen kann. USB-Sticks, SD-Karten, Kindle-Reader, externe Festplatten sowie iOS- und Android-Smartphones bzw. -Tablets.

Erkannt werden über 200 Dateiformate und alle gängigen Dateisysteme. Und tatsächlich muss man auch kein Mac-Experte sein, um mit dem Programm erfolgreich Daten wiederherzustellen. Es ist einfach aufgebaut und gut strukturiert, vieles läuft automatisch. Ich habe ich mir das Programm angeschaut und einen kurzen Testlauf damit gemacht.

Disk Drill 3 Testlauf

Das Testpanel, durch dass sich Disk Drill hier arbeiten durfte, bestand zum Hauptteil aus einer 500 GB 2,5″ externen Festplatte auf der sich Videoaufnahmen, aber auch Kinderfilme (MP4) für meine Bande befanden, die ich immer über onlinetvrecorder.com aufzeichnen und direkt zuschneiden lasse. Den Dienst kann ich übrigens allen Eltern für den gleichen Zweck ans Herz legen, vor allem an Feiertagen kann man hier ein paar gute Filme für ein paar Eurocent aufzeichnen.

Vielleicht fragt ihr euch, wie kann denn eine komplette Festplatte gelöscht werden? Tja, das frage ich mich auch. Vermutlich war mein ziemlich in die Jahre gekommenes Notebook schuld, welches während einer Indexierung meiner Fotos durch Adobe Photoshop sagte: „Ich stürz‘ nun mal ab…“! Betroffen waren gleich zwei Festplatten in meinem Netzwerk.

Es war tatsächlich der absolute Supergau, denn auf der anderen Festplatte waren wirklich sämtliche Familienfotos und -Videos, die ich überhaupt besaß. Diese war mir nun so wichtig, dass ich sie sehr schnell mit dem FTK-Imager wiederherstellte. Die Filme waren irgendwie nicht so immens wichtig, als dass ich Eile damit hatte. Aber nun durfte Disk Drill 3 sich daran versuchen.

Erstaunlich fand ich wirklich die Geschwindigkeit, mit der sich das Programm zum Beispiel durch die Platte arbeitete. Für die 500 GB Festplatte benötigte es um die 3 Stunden. Als sehr angenehm empfand ich auch die einfache Bedienung und gute Strukturierung, ich habe euch unten mal ein paar Screenshots eingefügt.

Wiederherstellung gelöschter Fotos

Der Hauptgrund für die Anschaffung eines solchen Programms dürfte wohl die Wiederherstellung versehentlich gelöschter Fotos sein. Das scheint wirklich eine der leichtesten Aufgaben für dieses Programm zu sein. Zu Testzwecken geschossene und gelöschte Fotos konnten zu 100 % wiederhergestellt werden.

testlauf-digitalkamera

Die Daten können sortiert werden nach Größe, Zeitpunkt der Löschung und der Art der Datei. Letzteres aufgeschlüsselt nach Bilder, Videos, Audio, Dokumente und Archive. Die geretteten Daten können direkt wieder auf dem Datenträger gespeichert werden, falls dieser nicht unbrauchbar ist.

suche-eingrenzen

Wirklich froh war ich über die mehr als 300 GB an Filmen welches das Programm wiederherstellen konnte. Hier hatte ich die One-Click-Lösung probiert, die nennt sich schlicht „alle Wiederherstellungsoptionen“. Ob auch hier nun alle Filme gefunden wurden, kann ich gar nicht sagen, da ich über den Bestand auch vorher keinen Überblick hatte. Wichtig zu sagen ist, die Filme die als Stichprobe meinen Kindern abgespielt habe liefen einwandfrei.

Die Dateinamen waren jedoch leider verloren. Hier war nun angesagt, jeden Film kurz anlaufen zu lassen und wieder zu benennen, aber ich hatte sie wieder und das ist ja die Hauptsache.

Zusätzliche Funktionen

Disk Drill bietet noch einiges an Mehrwert an. Eine Clean Up genannte Funktion scannt euren Mac und visualisiert euch wie es auf eurer Festplatte aussieht. Auch hier hat man alle oben genannten Filtermöglichkeiten und kann dann bei Bedarf seinen Rechner etwas entmüllen. Weitere Funktionen sind zum Beispiel Byte-zu-Byte Kopien, Duplikatsuche, Herstellung bootfähiger USB-Laufwerke, oder auch eine Funktion die sich Dateipfade und Namen merkt und so im Fall der Fälle bei der Wiederherstellung behilflich sein kann.

Im Endeffekt hat man hier ein gutes Programm an der Hand, welches sich auch durch Nicht-Profis bedienen lässt und einen gewissen Funktionsumfang besitzt. Ich kann nichts schlechtes daran finden, ich bin aber auch kein hauptberuflicher IT-Forensiker oder Dattenrettungs-Profi.

Einziger Kritikpunkt ist in meinen Augen die vielerorts mangelhafte deutsche Übersetzung. Das ist manchmal so heftig, dass man schon erstmal grübelt, was denn hier nun gemeint ist.

Das Gewinnspiel

Wir verlosen nun 5 mal Disk Drill 3 Pro!

Um einen Pro-Key zu gewinnen, braucht ihr nichts weiter tun als einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen. In diesem Kommentar wollen wir wissen, welche wertvollen Daten ihr dringend wiederherstellen müsst und auf welchem Datenträger sie darauf warten, das Licht der Welt wieder zu erblicken.

Das Teilen in sozialen Netzwerken ist kein muss, wäre aber natürlich nett. 🙂

Der Einsendeschluss ist Mittwoch, der 16. November um 22:00 Uhr. Den glücklichen Gewinner ziehen wir dann per Zufallsgenerator und informieren ihn per E-Mail. Den Pro-Key schicken wir dem Gewinner direkt mit einem Link über den ihr die Software herunterladen könnt.

Viel Glück!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung