Dobrindt: Projekt „Digitales Testfeld Autobahn“ startet 2015

Googles selbstfahrendes Auto

Googles selbstfahrendes Auto

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt von der CSU möchte, dass Deutschland beim „digitalen Auto“ stärker aufholt. Passend dazu ist eine erste Teststrecke für selbstfahrende Autos auf der Autobahn A9 geplant.

Das Pilotprojekt „Digitales Testfeld Autobahn“ soll noch in diesem Jahr starten und eine Teststrecke auf der A9 in Bayern wird den Anfang machen. Alexander Dobrindt möchte, dass die deutschen Autohersteller noch unabhängiger von Google und Co sein können. Dazu benötigt es gewisse Rahmenbedingungen und die wird man 2015 schaffen. Los geht es mit dem Pilotprojekt in Bayern.

Dobrindt verriet der F.A.Z., dass man eine „digitale Souveränität schaffen“ muss, um unabhängiger zu werden. Neben dem Netzausbau für schnelles Internet ist das ein wichtiges Thema für die nächsten Monate. Doch es wird nicht günstig. Das Geld soll unter anderem aus der geplanten Versteigerung von Fernseh-Sendefrequenzen kommen.

Die Strecke soll technisch so ausgerüstet werden, dass Straße und Fahrzeug miteinander kommunizieren können. Neben Autos mit einem Assistenten will man auch vollautomatisierte Autos fahren lassen. Dobrindt nutzte diese Gelegenheit, um auch mal wieder über das schnelle Internet zu sprechen.

Alle Bewohner sollen die „Chancen der Digitalisierung“ nutzen können, daher muss man unterversorgte Gebiete unterstützen und den Breitbandausbau dort fördern. Diese Pläne sind aber nicht neu, bis jetzt rennen wir hier aber im Vergleich zu anderen Ländern weiter hinterher. Mal schauen, was 2015 bringt und inwiefern die Politik der Wirtschaft hier am Ende wirklich helfen kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.