Dropbox wird Teil der Cloud Security Alliance

dropboxcsa

Um die Sicherheit der Benutzerdaten weiterhin gewährleisten zu können ist Dropbox jüngst der Cloud Security Alliance beigetreten.

Dies verkündete das Unternehmen am vergangenen Mittwoch auf dem offziellen „Dropbox for Business“-Blog, nicht ohne sich dabei selbst für sein Bestreben zu rühmen: Die Sicherheit der Daten wäre nicht nur ein Teil ihrer Mission, sondern viel mehr oberste Priorität – in Anbetracht früherer Geschehnisse ist das aber auch kaum verwunderlich: 2011 war es kurzzeitig sogar möglich, sich gänzliche ohne Passwort in beliebige Accounts einzuloggen.

Im Rahmen der Mitgliedschaft hat das Unternehmen bereits an der Securecloud-Konferenz Anfang April dieses Jahres teilgenommen, auf der unter anderem Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Komission als auch der Geschäftsführer der ENISA Prof. U. Helmbrecht vorsprachen. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern möchte Dropbox das Vertrauen in Cloud-Dienste stärken und zudem seine Erkenntnisse in Bezug auf deren Sicherheit teilen.

Quelle Dropbox

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität

Alexa bekommt unterschiedliche Sprechgeschwindigkeiten in Smart Home