Easyout: Der Einhandstecker landet bei Kickstarter

Zubehör

Habt ihr schon einmal beim Entfernen eines Steckers aus der Steckdose eine Hand zu wenig gehabt? Dieses Problem will Easyout lösen.

Das österreichische Unternehmen Easyout launcht heute eine Kickstarter-Kampage für den gleichnamigen Einhandstecker. Damit will man die Serienproduktion des Steckers finanzieren. Es wirkt eventuell wie eine kleine Sache, die Idee bietet aber meines Erachtens einen soliden Nutzwert. Man hat sich vorgenommen, den altbekannten Stecker in Schuko-Bauart nach CEE 7/7, unter anderem in Verbindung mit verschiedenen Gerätesteckertypen, neu zu erfinden.

Easyout: Vom Prototyp zum fertigen Produkt

Das leichte und einhändige Entfernen dieser massiven Stecker aus einer Steckdose erfolgt durch einen Drück-Mechanismus, der ohne viel Kraftaufwand ausgelöst werden kann. Der Nutzer muss nur den kleinen Stempel auf der Rückseite eindrücken und währenddessen mit seinen Fingern am Stecker einen Gegendruck erzeugen.

Noch in diesem Jahr möchte man die Unterstützer beliefern, die ab sofort ab 20 Euro das Projekt unterstützen können.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.