eBay trennt sich von PayPal

Bei eBay möchte man in den kommenden Jahren einen neuen Bezahldienst einführen und wird sich von PayPal trennen. Es folgt der Dienst Adyen.

Für die meisten gehören eBay und PayPal zusammen, kein Wunder, denn PayPal bis zur Abspaltung im Sommer 2015 war PayPal auch eine Tochtergesellschaft des US-Unternehmens eBay. Doch auch nach der Trennung blieb PayPal ab gängige Option zum Bezahlen auf eBay. Das wird sich in den kommenden Jahren ändern, denn eBay wird sich von PayPal trennen. Der Übergang erfolg jedoch sehr langsam.

Als gängige Form zum Bezahlen möchte eBay bis 2021 den Dienst Adyen etablieren, der Vertrag mit PayPal läuft 2020 aus. PayPal soll aber bis 2023 als Option bei eBay bleiben, dürfte jedoch nicht mehr im Fokus stehen. Adyen wird noch in diesem Jahr in Nordamerika an den Start gehen, es ist aber unklar wann der Dienst bei eBay Deutschland auftauchen wird. Das dürfte dann wohl 2019 passieren.

Keine gute Nachricht für PayPal, deren Aktie nach der Nachricht einbrach und wie es aussieht auch die Investoren überraschte. Mich persönlich stört das nicht. Es würde mich stören, wenn ich eBay nutzen würde, da ich PayPal gerne nutze. Doch ich war ehrlich gesagt schon ewig nicht mehr auf eBay (als Käufer und Verkäufer). Adyen ist mir bis heute kein Begriff gewesen (→ Webseite), der Dienst aus den Niederlanden hat sich aber mit Diensten wie Spotify einen Namen in der Branche gemacht.

Quelle Bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.