eCall: Automatischer Auto-Notruf ab 2018 in allen Neuwagen

auto

Die Europäische Union hat ein Gesetz beschlossen, welches das Notrufsystem eCall ab März 2018 für alle Neuwagen vorschreibt.

Alle PKW und Kleintransporter mit Erstzulassung ab dem 31. März des Jahres 2018 müssen mit dem Notrufsystem eCall ausgestattet sein. Bereits am vergangenen Mittwoch verabschiedete das Parlament der EU ein entsprechendes Gesetz. Die EU rechnet damit, dadurch etwa 10 Prozent der jährlich 25.000 Todesopfern im Straßenverkehr retten zu können.

Die Integration von „electronic call“ setzt Module für GPS-Empfang, Mobilfunk und Erkennung der Anzahl an Insassen sowie ein Steuergerät voraus. Bei einem Verkehrsunfall wird so automatisch der 112-Notruf gewählt, zudem werden Standortdaten und weitere Informationen wie Anzahl der Passagiere, Art des Motors sowie die Fahrtrichtung übermittelt.

Auch die manuelle Auslösung des Systems durch einen Knopf könnte Leben retten. In puncto Datenschutz hat man sich darauf geeinigt, eine Weitergabe der Informationen durch die Notdienste ohne Genehmigung des Opfers auszuschließen, eine Datenerhebung erfolgt nur im Falle eines Unfalls. Ein Ausschalten von eCall durch den Fahrzeugbesitzer ist nicht möglich.

Quellen: Golem zdnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen