Ein Blick in Apples Fitness-Labor

Apple Watch Fitness

Mit der Apple Watch möchte Apple nicht nur Fans von Luxusuhren in der Modebranche ansprechen, auch sportliche Nutzer sollen angesprochen werden. Passend dazu ein exklusiver Blick in das geheime Fitness-Labor.

Während sich das Marketing zur kommenden Apple Watch zum Start mehr auf die Modebranche konzentriert hat, scheint Apple jetzt vermehrt die Sportler ansprechen zu wollen. Passend dazu hat man dem US-Sender ABC einen exklusiven Einblick in das geheime Fitness-Labor gegeben. Das folgende Video zeigt einen kleinen Teaser, den kompletten Beitrag zu gibt es an dieser Stelle.

Apple hat sich für 2015 also den Fitness-Markt vorgenommen und wie man sieht die passenden Mittel, um hier eine Menge Forschung zu betreiben. Ein wichtiger Punkt der Apple Watch wird genau dieser Markt sein. Einziger und entscheidender Nachteil: Sie funktioniert so gut wie nicht autark, sprich beim Sport ist man trotzdem noch auf sein iPhone (z.B. für GPS) angewiesen.

Doch das sind Punkte, mit denen man sich in den nächsten Monaten genauer beschäftigen muss. Dieses Video, welches ich mal als eine reine Marketing-Kampagne einordne, zeigt, dass Apple es ernst meint. Dies wird noch mal von dem Interview mit einem Arzt, der über HealthKit spricht, unterstrichen. wer sich also gefragt hat, wer 400 Euro für die Apple Watch ausgeben soll: Sportler.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.